Notebookcheck

Autor Thema: Dell Inspiron 7720 alias Dell Inspiron 17R SE mit i5  (Gelesen 2541 mal)

Edo

  • Gast
Dell Inspiron 7720 alias Dell Inspiron 17R SE mit i5
« am: Januar 11, 2013, 15:51:37 »
ACHTUNG ERSTVERSUCH!

Diese Informationen sind eher als subjektive Zusaetze bzw. laienhafte Ergaenzungen zum eigentlichen Notebookcheck-Test http://www.notebookcheck.com/Test-Dell-Inspiron-17R-SE-7720-Notebook.79255.0.html gedacht. Ich bilde mir auch nicht ein Talent fuer eine redaktionelle Karriere zu haben.

Seht es einfach als eine etwas andere Art Danke zu sagen fuer all die tollen Test und die Hilfe im Forum.

Verwendungszweck: Mobiler Desktop Ersatz

ALLE AUFGEMERKT UND ALSO

Bestellung
Nach leichten Anfangsproblemen und zwei Versuchen im Chat Forum absolut problemlos
i5, Backlight, 10% Gutschein, 1/3 Rabatt auf Garantieverlaengerung, Gratiszustellung
Bezahlung mittels klassischem Erlagschein (kein Onlinebanking)

05ter Tag nach Bestellung: Eingangsbestaetigung der Zahlung
09ter Tag nach Bestellung: Bestätigung der Uebernahme durch UPS
11ter Tag nach Bestellung: Lieferung

Also ich finde das ist TOP!


Verarbeitung (da es auf diversen Seite darueber Diskussionen gibt):
Displaydeckel+Obere Seitenkante: Metal
Displayinnenseite+UntereSeitenkante: Plastik
Körper Unterseite: Plastik
Körper Innenseite: Metal
Körper Seite: Metal
Tastaturbett: Plastik mit Klavierlack-Haptik
Tastauren: Plastik mit Reliefstruktur
Mousepad+Tasten: Plastik
Schaniere: Metal

keine Fertigungsungenauigkeiten (bis auf Displaydeckel wegen Wechselcover) erkennbar.

Schmutzempfindlichkeit:

Die nicht silbernen Metalteile bestehen aus einem beinahen schwarzen Grauton auf dem eine schwarze Lochmaske aufgebracht wurde; das soll heiszen: Die Wabenstruktur ist dreidimensional. Diese ist nicht sensitiv gegenueber Fingerabdruecken (erkennbare Relieflinien), sehr wohl aber gegenueber Fettabdruecken (Fingerabdruecke ohne erkennbaren Relieflinien). Es schaut auf einem neuen Geraet auch furchbar aus, jedoch
verbessert sich der Gesamteindruck, wenn die Oberflaechen nach einer Woche gleichmaesig eingesaut sind. Da diese Flaechen nicht eben sind - gestaltet sich die Fleckenentfernung auch dementsprechen schwierig.
Ein Kommentar ueber das Tasturbett eruebrigt sich natuerlich.

Wartbarkeit:
Naja ... einerseits gibt es das komplette technische Handbuch zum Download, andererseits ist es kaum möglich die normale Wartungklappe zu entfernen ohne Spuren an Schrauben und Gewinde zu hinterlassen.

Tastatur:
Die Reliefstruktur ist kaum wahrnehmbar, jedoch erschwert sie das Abrutschen und versehentliche Ausloesen einer benachbarten Taste massiv - Tasten verdrecken im normalen Betrieb nicht und sind auch einfach zum Reinigen.
Stoerend mag das laute Anschlagverhalten von <SPACE> und <BACKSPACE> sein ... ihm normalen Betrieb (Mozilla offen, Autobotten eines nicht naeher zu erwäehnenden Rollenspiels [ohne Ton] auf IGP laufend, Editor offen (Arbeitsspeicher-Auslastung bei 3.55GB, CPU-Auslastung bei 16%) ist das Tippen dieser Tasten der mit Abstand lauterste Vorgang. Sicher nicht laut genug um in einer Bibliothek zu stoeren, wohl aber wenn der Liebste daneben schlafen will.
Tastaturbeleuchtung ist wunderbar jedoch nicht ganz gleichmaeszig - im Bereich 0-o-p
immer noch ausreichend jedoch sichtbar schwaecher.
Ein weiterer Nachteil: im Gegensatz zu Shiftlock (kleine Leuchte auf der Taste) hat Numlock keinen sichtbaren Erkennungszustand
Zusaetzlich noch Erwaehnenswert: Hatte am Anfang grosse Schwierigkeiten mit der Spacetaste (10%ige Chance des Nichtauslösens - hat sich inzwischen auf <1% verbessert.

Mousepad:
Tastengeraeusch etwas lauter als normale Tasten - jedoch viel leiser als <Space>/<Backspace> Mousepad selber unauffaellig

Display:
Zweifelslos das Sahnestueck des Computers! Insbesonders das Downgrading funktioniert einwandfrei - ich verwende im Normalfall nicht einmal die native FD Auflösung sondern nur HD+ (und ich habe nicht einmal das angeblich bessere LG Display)

Akku:
Vielleicht jener Teil des Computers der mich am meisten stört. Ich bin von meinen Altgeraeten gewoehnt den Computer abzustecken und im Garten wieder anzustecken oder runterfahren und gleich abstecken (sozusagen am Akku runterfahren - dank Akkumanagment (Aufladen ab 50% & Aufladen bis 90% kein Problem) leider fehlt jenes hier vollständig - es gibt nur eine etwas skurile Funktion, deren Aktivierung im laufendem Betrieb auf den Akku schalten ihm entlaedt und wieder laedt.

Lautsprecher:
Gut genug um sich billige Zusatzlausprecher zu ersparen. Schallpegel ausreichend um Wohnzimmer mit Küchenzeile zu beschallen. Wiedererkennungswert von Musikstuecken ist auch gegeben - war angenehm ueberrascht.

Stromverbrauch (mit IGP):
Liegt natuerlich nicht bei Dell. Jedoch auch erwaehnenswert: Stromersparnis (im Normalgebrauch) gegenueber HP ProBook 4535s http://www.notebookcheck.com/Test-HP-ProBook-4535s-LG855EA-Notebook.67718.0.html etwa 20% -  gegenueber Asus Extensa 5220 http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Extensa-5220-Notebook.8221.0.html etwa 30%.

Fazit: Ich wuerde mir den Rechner wieder kaufen. Dell macht mit diesem Produkt sicher viel Richtig. Wuenschenswert waeren halt eine Auswahlmoeglichkeit beim Hauptspeicher
(4 [plus 2 gratis] - oder 8 oder 16 und eine sensiblere Materialauswahl (Graue glatte Flaechen)

Gruss EDO

PS: Habe bisher keine passendes Sleeve gefunden - bestes derzeit Crumpler Gimp 17"
(mein Freund konnte es anziehen - ich nicht)


durkamarasi

  • Einsteiger NB
  • Beiträge: 5
  • Karma: +0/-0
Re: Dell Inspiron 7720 alias Dell Inspiron 17R SE mit i5
« Antwort #1 am: Januar 22, 2013, 11:22:29 »
Hallo Edo,

Danke für den Bericht. Ich überlege mir derzeit auch das Gerät anzuschaffen, hatte aber zuletzt schlechte Erfahrungen mit Dell gemacht, als ich ein Dell XPS 15 hatte, bei dem die Grafikkarte (Gt 540M) immer wieder wegen Grafiktreiberproblemen abgestürzt ist.

Über das Inspiron 17R SE habe ich gelesen, dass die GT650M zum Beispiel bei Starcraft 2 abstürzt. Könntest du mal berichten welche spiele du spielst und wie gut das funktioniert?
Auch GTA IV kann Probleme machen wie ich gelsen habe.

Die GT650M geht wohl auch unter Last nicht in den Boost über habe ich gelesen, das wäre
aber ja noch zu verschmerzen wenn die Leistung auch ohne Boost ausreicht.

Vielen Dank!

Alles Gute

Guido_L

  • Gast
Re: Dell Inspiron 7720 alias Dell Inspiron 17R SE mit i5
« Antwort #2 am: Februar 07, 2013, 11:02:39 »
Hallo zusammen,

auch ich möchte meinen Beitrag dazu leisten.

Ich habe mir die damals (4.2.2013) kleinste Version des 17R-SE bestellt:
i5-3210, 4GB, 500GBHDD, 1600er Display.
Avisiertes Lieferdatum 15.2.2013, Peris 664€
Das ist für einen I5, mit 17" Display und einer GT650M ein zeimlich guter Peris.

Jetzt (7.2.) ist die kleinste Version:
i5-3230, 6GB, 750GB, 1600er Display.
In jedem Fall ist die GT650M mit GDDR5 verbaut.

Das ist schon ein wenig ärgerlich, aber da ich eh Ram selber aufrüsten will und eine SSD schon daheim habe ist das zu verschmerzen. Darüber hinaus gelten meine Rabatte nicht mehr.

Historie:
4.2.bestellt (KK)
5.2. in Produktion
7.2 an UPS übergeben (Holla!)


Was mich brennend interessiert ist das Display, das ja nicht entspiegelt ist, aber laut anderen Reviews nicht so dolle spiegelt wie sonst verbaute.

Meine Vegleiche sind:
Dell Latidude 6420, 15" matt
Asus X53Sv, 15" semimatt


tbc.

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska