Autor Thema: Test Archos 101 XS Tablet  (Gelesen 1014 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 16487
  • Karma: +23/-0
Test Archos 101 XS Tablet
« am: Dezember 18, 2012, 10:51:03 »
Tablet mit Deckel. Mit dem 101 xs bietet der französische Hersteller Archos ein Android-Tablet, das sich mit zwei Handgriffen in ein Netbook verwandeln lässt. Das mitgelieferte Coverboard nämlich schützt nicht nur das 10,1-Zoll-Display, der "Deckel" ist wahlweise auch als Tastatur verwendbar. Ob das 380 Euro teure Tablet sein Geld wert ist? Wir haken nach.  

http://www.notebookcheck.com/Test-Archos-101-XS-Tablet.85816.0.html

Frank Wieser

  • Gast
Re: Test Archos 101 XS Tablet
« Antwort #1 am: Januar 14, 2013, 00:43:32 »
Schrott Schrott Schrott und nochmals SCHROTT. 20 cm auf Boden gefallen und vom Gehäuse ein Eck RAUSGEBROCHEN! 
Finger weg von dem ROTZ. Billiger geht´s nimmer mit dieser Verarbeitung!
Rausgeschmissenes Geld von VORN bis HINTEN! Saumäßige Cam (minderwertigste auflösung), schlechter Mediaplayer. Spielt nicht Alles ab. Touchscreen alle zwei Wochen neu einstellen!!! Minderwertiger geht´s ja wohl nimmer, trotz horentem Erwerbspreis!!! Mein RAT,.......FINGER WEG VON DEM DING!!!!!!!!!

Pit Remerson

  • Gast
Re: Test Archos 101 XS Tablet
« Antwort #2 am: März 30, 2013, 07:18:29 »
So schlecht ist das Gerät nicht und es ist sogar alternativlos, wenn man einen Androiden mit vollwertiger "Immer dabei" - Qwertz-Tastatur sucht (seit dem update auf JB funktionieren auch alle Sonderzeichen einwandfrei. Dass man die Tastatur mit dem Coverboard bekommt, ist sogar fast schon eine geniale Lösung. Aufsteller lässt sogar, in Grenzen, leichte Veränderungen des Displayneigungswinkel zu (gut so, denn im "Normalzustand" ist der Winkel sehr steil). Schlieren durch Druck habe ich auf dem Display nie erlebt. Negatives: Display spiegelt stark und ist nicht sehr scharf (bei anderen 10"-Tablets mit 1280x800 leider auch nicht besser). Helligkeit im Zimmer ist gut, im Freien taugt das Display nichts. Lautsprecher sind bei voller Lautstärke unbrauchbar und bei reduzierter auch nicht gut. Lauter/leiser-Taste wackelt und ist, wie auch der Ein-/Ausschalter, nicht gut zu greifen - in der Praxis etwas nervig. Fazit: Kaufgrund ist die Tastatur, mit den Schwächen muss man dann leben können. Gäbe es zu den Galaxy's bzw. zum Nexus QWERTZ-Coverboards, hätte Archos keine Chance, aber es gibt sie halt nicht.

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska