Autor Thema: Test Google Nexus 10 Tablet  (Gelesen 7350 mal)

Redaktion

  • Editor
  • High End NB
  • ****
  • Beiträge: 15639
  • Karma: +23/-0
Test Google Nexus 10 Tablet
« am: Dezember 11, 2012, 14:30:46 »
High-End meets Budget. Google sagt Apple und Microsoft den Kampf an. Das Nexus 10 bietet aktuelle Hardware und ein hochauflösendes 10,1-Zoll-Display zu Preisen ab 400 Euro. Das optimale Gadget für das heimische Wohnzimmer?

http://www.notebookcheck.com/Test-Google-Nexus-10-Tablet.85166.0.html

SchwarzeWolke

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +4/-3
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #1 am: Dezember 11, 2012, 16:30:24 »
Warum:
Plötzlich auch bei nicht Applegeräten Mausersatz = 95%? Was bedeutet das dann für die vorherigen Ergebnisse (z. B. das Surface)
Display iPad4 bekommt 90%, Nexus 10 81%, womit hängt das zusammen? Vom Text her kann ich das jetzt nicht nachvollziehen.
Zitat
[...]und überholt das „Retina-Display“ des Apple iPad 4 (2.048 x 1.536 Pixel, 264 DPI).[...]
Der Ausleuchtungswert von 87 Prozent liegt im breiten Mittelfeld und ist nicht außergewöhnlich. Das Apple iPad 4 und Microsofts Surface RT müssen sich in diesem Abschnitt geschlagen geben.[...]
Zitat
[...]Die durchscnittliche Leuchtdichte liegt bei ordentlichen 291 cd/m2, vom Hocker reißt dieser Wert aber sicher niemanden mehr. Gut fallen der Schwarzwert von 0.39 cd/m2 und der Kontrast von 838:1 aus. Verbesserungswürdig ist die Ausleuchtung von gerade 84 Prozent. Vor allem in den Randbereichen fällt die Helligkeit ab, sichtbar wird es indes noch nicht.[...]
Die Outdoor-Tauglichkeit des Apple iPad 4 krankt an den typischen Tablet-Merkmalen. Zwar ist die Leuchtdichte auch für den Einsatz unter freiem Himmel ausreichend hoch. Um die starken Spiegelungen der Glasoberfläche, im schlimmsten Fall auch noch mit Fingerabdrücken übersät, zu überstrahlen, reicht die Helligkeit jedoch nicht aus. Ein schattiges Plätzchen ist also auch im Freien angeraten.[...]

Patrick Afschar K.

  • Editor
  • Netbook
  • ****
  • Beiträge: 46
  • Karma: +5/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #2 am: Dezember 11, 2012, 16:50:20 »
Hallo Schwarze Wolke,

da hast du uns diesmal "erwischt". Tatsächlich sind uns zwei Teilwertungen im Bereich Display durch die Lappen gegangen, die den Endwert beeinflussen. Die Wertung ist jetzt korrigiert.

Da kann ich mich nur für entschuldigen.

Gruß, Patrick.

SchwarzeWolke

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +4/-3
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #3 am: Dezember 11, 2012, 18:07:36 »
Warum wird dann das Display vom iPad4 immer noch besser bewertet als das vom Nexus10?
iPad4:
Etwas besserer Kontrast
Nexus10:
Höhere Auflösung (256x32 Pixel mehr, 1280x800 vs 1024x768)
Bessere Ausleuchtung
Insgesamt höhere Leuchtdichte

Wäre für mich Gleichstand, da ich die Outdooreigenschaften nicht einschätzen kann.

Wenn ihr schon die 100 € Preisunterschied nennt, rechnet doch auch mal noch die 79 € Applecare mit ein, damit ihr Garantiemäßig wirklich zwei gleichwertige Produkte vergleicht. Somit müsste man fairerweise noch sagen, dass ein iPad4 179 € teurer ist.

Edit: Mir fällt noch etwas ein: Korrigiert ihr eigentlich auch den Emmisionsgrad? Gerade bei so unterschiedlichen Materialien wie Alu und Polycarbonat hat das einen wesentlichen Einfluss auf die gemessene Temperatur mit einem Pyrometer!
« Letzte Änderung: Dezember 11, 2012, 18:15:40 von SchwarzeWolke »

CGNMUC

  • Moderator
  • Multimedia NB
  • *****
  • Beiträge: 520
  • Karma: +12/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #4 am: Dezember 11, 2012, 18:24:57 »
Hi Wolke,

das iPad schneidet beim Bildschirm ein wenig besser ab, da es im Außengebrauch trotz geringerer Helligkeit besser zu nutzen ist. Zudem ist der Bildschirm des iPad ab Werk kalibriert. Von Google gibt es dazu keinerlei Angaben.

Preis: Apple Care ist optional und hat an sich nichts mit dem Basispreis vom Gerät an sich zu tun. Natürlich stimmt die Tatsache, dass man 80 Euro investieren müsste um auch 2 Jahre Garantie zu erhalten. Die 2 Jahre des Nexus 10 sind natürlich positiv in den Eindruck geflossen.

Die Frage zu der Vermessung kann dir Patrick sicher beantworten.

SchwarzeWolke

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +4/-3
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #5 am: Dezember 11, 2012, 18:53:21 »
[...]
das iPad schneidet beim Bildschirm ein wenig besser ab, da es im Außengebrauch trotz geringerer Helligkeit besser zu nutzen ist. Zudem ist der Bildschirm des iPad ab Werk kalibriert. Von Google gibt es dazu keinerlei Angaben.[...]
Selbst wenn es im Außengebrauch besser zu nutzen ist und ab Werk kalibriert wurde, hat das Nexus immer noch die höhere Auflösung sowie die bessere Ausleuchtung. Wäre es dann nicht eher fair, beiden Displays dieselbe Wertung zu geben? Ich würde auch behaupten, dass jeder in der Praxis eher von einer besseren Ausleuchtung und mehr Platz profitiert als von einem kalibrierten Display.

Was ist denn jetzt eigentlich mit dem Mausersatz? Warum gibt es in dem Punkt, der dann auch noch so stark gewichtet wird, solche extremen Unterschiede, die auch übergreifend über viele Tests im Text selber nicht nachvollziehbar sind? Gerade jetzt scheint ihr ja eine Rolle rückwärts zu machen und gebt einem Nicht-Applegerät dieselbe Wertung.

puremind

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +0/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #6 am: Dezember 11, 2012, 23:21:16 »
Hi Wolke,

das iPad schneidet beim Bildschirm ein wenig besser ab, da es im Außengebrauch trotz geringerer Helligkeit besser zu nutzen ist. Zudem ist der Bildschirm des iPad ab Werk kalibriert. Von Google gibt es dazu keinerlei Angaben.

Preis: Apple Care ist optional und hat an sich nichts mit dem Basispreis vom Gerät an sich zu tun. Natürlich stimmt die Tatsache, dass man 80 Euro investieren müsste um auch 2 Jahre Garantie zu erhalten. Die 2 Jahre des Nexus 10 sind natürlich positiv in den Eindruck geflossen.

Die Frage zu der Vermessung kann dir Patrick sicher beantworten.

hmm, sorry aber gerade Samsung ist dafür bekannt dass deren Tablet-Displays akkuratere Farben darstellen. Ich habe selbst die Messungen der Primär und Sekundär-Farben vorgenommen, und der Farbraum ist gut abgedeckt und zudem durch Android BESSER als bei Apple anzupassen, da es dazu in Jelly Bean zahlreiche Optionen gibt!.

Nur weil ihr die Messung nicht gemacht habt, und es dazu keine Angabe gemacht wurden, sollte man Apple keinen Vorsprung bei der Bewertung verschaffen.

Hier ist der Nexus beim Display dementsprechend der klare Gewinner´und dürfte somit sogar in der Gesamtwertung Apple überholen.  ;D

Da sieht man, dass es manchmal an einem kleinen nichts liegen kann, wer das Top-Produkt anbietet. Danke jedenfalls für eure Ehrlichkeit, so konnte die Wahrheit an den Tag gebracht werden. Nexus gewinnt.

« Letzte Änderung: Dezember 11, 2012, 23:40:16 von puremind »

puremind

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +0/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #7 am: Dezember 11, 2012, 23:28:13 »
Ich finde es ist generell ein Manko der Tablet und Smartphone-Tests, dass ihr den Farbraum nicht misst.

Mit einem Farbmusster und ColorHCFR am PC lassen sich alle Farben sehr einfach messen. Zum Beispiel kann man das hier venwenden:


Damit entsteht folgende Abbildung:


Uploaded with ImageShack.us
« Letzte Änderung: Dezember 11, 2012, 23:41:47 von puremind »

SchwarzeWolke

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +4/-3
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #8 am: Dezember 12, 2012, 09:30:53 »
Naja, generell kann ich eh nicht verstehen, warum der Mausersatz so unglaublich hoch bewertet wird, wobei im Gegenzug die Tastatur kaum berücksichtigt wird. Wenn ich dann noch sehe, dass Facebook, Skype, Googlesuche, mehrere Browser, Twitter, Notizen und Mailprogramme unter den beliebtesten 20 Apps sind, verstehe ich die Gewichtung noch weniger. Eine der Hauptanwendungen für Tablets sind ja das Schreiben von Emails sowie Statusaktualisierungen usw. bei Facebook und Co. Das machen wir aber eben per Tastatur und diese ist z. B. bei Android schon immer etwas besser gewesen als bei iOS (swypen usw.).

Ach, Patrick, "erwischt" hab ich euch nicht, dein Kommentar und die Art, wie du damit umgehst, trägt nicht unbedingt dazu bei, ein gewisses ungutes Gefühl verschwinden zu lassen...

Patrick Afschar K.

  • Editor
  • Netbook
  • ****
  • Beiträge: 46
  • Karma: +5/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #9 am: Dezember 12, 2012, 10:05:10 »
Ach, Patrick, "erwischt" hab ich euch nicht, dein Kommentar und die Art, wie du damit umgehst, trägt nicht unbedingt dazu bei, ein gewisses ungutes Gefühl verschwinden zu lassen...

Damit wollte ich sagen, dass wir zu unseren Bewertungen stehen, aber eben auch nicht frei von Fehlern sind. Ich dachte, die Anführungszeichen hätten verdeutlicht, dass es nichts zu erwischen gibt.

SchwarzeWolke

  • Multimedia NB
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +4/-3
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #10 am: Dezember 12, 2012, 10:12:09 »
Du hast mich falsch verstanden, ein "Mein Fehler, ist korrigiert, wird nie wieder vorkommen, tut mir leid!" hätte vollkommen gereicht. So ein "süffisantes" "Jetzt endlich hast du uns aber mal erwischt!" ist einfach vollkommen fehl am Platz und hebt diese Diskussion unnötig auf die persönliche Ebene.

mawei

  • Gast
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #11 am: Dezember 12, 2012, 10:44:27 »
Warum wird das ipad 4 bei  "Temperatur" höher bewertet als das Nexus 10, wenn das Nexus 10 durchgehend in allen Tests kühler bleibt?

Ist eine höhere Temperatur besser?

Patrick Afschar K.

  • Editor
  • Netbook
  • ****
  • Beiträge: 46
  • Karma: +5/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #12 am: Dezember 12, 2012, 14:54:26 »
Warum wird das ipad 4 bei  "Temperatur" höher bewertet als das Nexus 10, wenn das Nexus 10 durchgehend in allen Tests kühler bleibt?

Ist eine höhere Temperatur besser?

Hier spielt auch die höchste Temperatur eine Rolle und die ist unter Maximallast beim Nexus stellenweise höher.

appelwurm im kopf

  • Gast
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #13 am: Dezember 12, 2012, 18:39:51 »
hi, mich würde noch interessieren wie lange die ladezeit des akkus beträgt, wurde von chip als nachteil beschrieben gruss

puremind

  • Office NB
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +0/-0
Re: Test Google Nexus 10 Tablet
« Antwort #14 am: Dezember 13, 2012, 00:25:56 »
Warum wird das ipad 4 bei  "Temperatur" höher bewertet als das Nexus 10, wenn das Nexus 10 durchgehend in allen Tests kühler bleibt?

Ist eine höhere Temperatur besser?

Hier spielt auch die höchste Temperatur eine Rolle und die ist unter Maximallast beim Nexus stellenweise höher.

Die Maximallast tretet aber viel seltener auf, also dürfte das Nexus im Schnitt hier in der Wertung mehr punkte kriegen?

 

 
» Impressum     Sprachen: Deutsch | English | Español | Français | Italiano | Nederlands | Polski | Português | Русский | Türkçe | Svenska